Fundstück

•August 20, 2018 • Schreibe einen Kommentar

Ein Fundstück aus dem letzten Sommer, eigentlich schade, dass ich das nie hochgeladen habe.

DSC01866b

Advertisements

RIAT – Royal International Air Tattoo 2018

•August 19, 2018 • Schreibe einen Kommentar

Dieses Event gilt als die größte Militärflugshow der Welt und bietet 3 Tage lang abwechslungsreiches Flugprogramm.

Urbex #36- Alice im Wunderland

•Juni 27, 2018 • 1 Kommentar

Trotz langer Recherchen konnte ich nicht mit Sicherheit herausfinden, um was für eine Fabrik es sich hier handelt. Es liegt die Vermutung nahe, dass das Gebäude Teil einer großen Chemiefabrik war, von der der Großteil bereits abgerissen wurde. Aufgrund der kunstvollen Graffitis ist der Name jedenfalls mehr als verdient.

Urbex #35- der letzte Zug ist abgefahren

•Juni 27, 2018 • Schreibe einen Kommentar

Wie viele Briefe und Pakete wurden wohl in den 90 Jahren, in denen dieser Postbahnhof in Betrieb war, dort umgeschlagen? Schwer zu sagen, aber mit 26 Gleisen und einer Fläche von 16000m² war dieser Bahnhof lange unerlässlich für den sächsischen Bahnpostverkehr. Ende des 20. Jahrhunderts wurde der Transport auf die Straße und in die Luft verlagert, weshalb der denkmalgeschützte Bahnhof überflüssig wurde.

Urbex #34 – Kannst du zwischen den Zeilen lesen?

•Juni 27, 2018 • Schreibe einen Kommentar

Diese Fabrik wurde 1867 gegründet. Im Laufe ihrer Geschichte wurden dort hauptsächlich Druckmaschinen hergestellt. Nach der Wende wurde der Betrieb eingestellt und das Areal dient nun als Abenteuerspielplatz für die in der Umgebung lebende Jugend.

Urbex #33 – Prost!

•Juni 27, 2018 • Schreibe einen Kommentar

Seit wann genau in dieser Gegend Bier gebraut wurde, kann nicht mehr genau zurückverfolgt werden- Aufzeichnungen über diesen Standort gehen bis ins Jahr 1836/37 zurück. Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Marke zu einer der Bekanntesten in Ostdeutschland, ehe sie von einer anderen Brauerei übernommen und der Standort 1991 letztendlich stillgelegt wurde. Ein Teil der Brauerei wurde abgerissen, die denkmalgeschützten Gebäude warten bis heute auf eine neue Aufgabe. Aktuell wird diskutiert, in den Gemäuern Wohnraum vor den Toren der Stadt zu schaffen.

Zum Jahreswechsel…

•Januar 5, 2018 • Schreibe einen Kommentar

Alle Jahre wieder zog es mich zum Jahreswechsel zurück an meinen Heimatflugplatz und im Vergleich zu den letzten Jahren hatten wir diesmal sogar halbwegs Glück mit dem Wetter.

Zum Kunstfliegen war es zwar zu windig, aber immerhin verhalf uns der Wind zu unglaublichen 140 Knoten über Grund in der Katana.

Und auch das Feuerwerk einige Stunden später konnte sich wieder sehen lassen.